skip to Main Content

Start-up Gründer als Innovatoren von morgen: Putz & Stingl unterstützt mit Know-how

Silicon Valley ist das Mekka der Start-ups und Innovatoren der Zukunft, doch auch in Österreich steigen die Geschäftsgründungen von Jahr zu Jahr an. Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen entwickeln neue und innovative Produkte – so auch CEO Michael Reitinger, der mit FREND wieder Pep in Gärten bringt. „Nach 15 Jahren in der Unternehmensberatung war es für mich an der Zeit Daten, Fakten und Analytik hinter mir zu lassen. Ich wollte etwas kreieren, das ich auch haptisch erlebbar machen kann. Ein Produkt, das den Menschen den Alltag erleichtert. Eine Scheibtruhe, die mitten im Garten steht, ist doch unpraktisch. Wie wäre es, wenn man eine hätte, die überall verstaubar wäre? Eine, die praktisch und faltbar ist? So kreierte ich FREND“, erzählt Reitinger.

Nach der Entwicklung setzt er nun auf eine breite Kommunikation, um für sein Produkt nicht nur Käufer, sondern auch mögliche Investoren zu finden.

Hier kommt Putz & Stingl Gesellschafterin Melanie Wallner zum Einsatz: „Gemeinsam entwickeln wir aktuell eine Kommunikationsstrategie, die für Rezipienten unterschiedlicher Medien interessant ist. Ich freue mich Michael Reitinger dabei unterstützen zu können. Seine erste Story im Red Bull Innovator wurde sogar auf einer ganzen Seite abgedruckt. Und das ist erst der Anfang“, freut sich Wallner.

Putz & Stingl beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Neugründungen, Wallner dazu: „Die österreichische Start-up Szene erlebt momentan einen regelrechten Boom. So viele kreative Ideen, die zum Vorschein kommen. Wichtig ist dabei, die richtige Kommunikation nach außen zu wählen. Wir bieten Start-ups unser Know-how und die Unterstützung aus einer Hand an. Ob Marketing, Digital, PR oder Event, wir stehen den jungen Gründern tatkräftig zur Seite. Denn es macht unsagbar viel Freude, gemeinsam Schritt für Schritt Kommunikationserfolge zu feiern.“

Zurück zur Projekt-Übersicht >>
Back To Top