Überspringen zu Hauptinhalt

Kampf dem arbeitsbedingten Krebs: „Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“

It’s a wrap: Am 22. Oktober 2019 fand im Parkhotel Schönbrunn die Abschlussveranstaltung der aktuellen Kampagne der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) statt.

Nach zwei erfolgreichen Jahren gelungener Aufklärungsarbeit des österreichischen Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK), gemeinsam mit der AUVA und weiteren Partnerinnen und Partnern, fand die zweijährige Kampagne von EU-OSHA ihren Abschluss in dem österreichischen Closing Event mit mehr als 150 TeilnehmerInnen im Parkhotel Schönbrunn. Als nationaler Umsetzungspartner verantwortete Putz & Stingl sowohl die Eventorganisation als auch Pressearbeit der Kampagne in Österreich.

„Für uns ist es bereits die dritte Kampagne, die wir seit 2015 gemeinsam mit dem BMASGK umsetzen. Vor allem bei den Veranstaltungen gilt es oftmals hoch technische und komplexe Themen in ein entsprechendes Event-Setting zu verpacken, um die Botschaften zu transportieren“, so Marlies Wolf, Projektleiterin & Verantwortliche für die Umsetzung der Einzel-Events.

Die nächste Kampagne startet bereits 2020 und fokussiert auf das Thema „Prävention arbeitsbedingter Muskel- und Skeletterkrankungen“. Neben einem Opening Event werden auch Experten-Workshops und Filmvorführungen sowie Presse Round Tables und die begleitende Medienarbeit von Putz & Stingl, im Auftrag von EU-OSHA und dem BMASGK, konzipiert.

Share this post

Zurück zur Projekt-Übersicht >>
An den Anfang scrollen